Brand im Mariinsky Theatre in St. Petersburg

11. September 2003, 20:24
posten

Werkstatt fast vollständig abgebrannt, zahlreiche Bühnendekorationen und Kostüme vernichtet - Die Spielsaison werde nicht behindert

St. Petersburg - Ein Großbrand hat am Freitag ein Lager und die Werkstatt des Mariinski-Theaters in der russischen Metropole Sankt Petersburg fast vollständig zerstört. Das Feuer war in den frühen Morgenstunden ausgebrochen und vernichtete zahlreiche Bühnendekorationen sowie Kostüme. Das vierstöckige Gebäude, rund 500 Meter vom eigentlichen Theater entfernt, brannte fast komplett aus.

Die Feuerwehrleute, von denen fünf Mann während der Löscharbeiten verletzt wurden, konnten die Flammen erst nach mehreren Stunden eindämmen. Über die Brandursache gab es vorerst keine Angaben, berichtete die Agentur Interfax.

Die Spielsaison werde nicht behindert

Nach einer ersten Bestandsaufnahme erklärte ein Sprecher der Theaterverwaltung am Abend, dass die Theatersaison am 10. Oktober wie geplant beginnen werde. Eine Kommission habe festgestellt, dass zwar ein Teil der Dekorationen zerstört worden sei, doch werde dies die Spielsaison nicht behindern. Auch das geplante Gastspiel in Japan sei nicht gefährdet, da die Flammen lediglich den Reservesatz der Dekorationen für das Spektakel "Eugen Onegin" zerstört hätten.

Nach den Worten des Theatersprechers ist ein Großteil der Requisiten - Dekorationen sowie Kostüme des Kirow-Balletts - in speziellen Behältern an verschiedenen Orten der Stadt eingelagert. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das ausgebrannte Lager des Mariinski Theaters in St. Petersburg.

Share if you care.