General Motors ruft 783.000 Autos zurück

11. September 2003, 10:53
posten
Detroit - General Motors ruft 783.000 Autos wegen fehlerhafter Warnlicht-Schalter zurück. Dies hat der weltgrößte Autohersteller am Freitag bekannt gegeben. Es sind von dem Rückruf 671.000 amerikanische und 88,000 kanadische Fahrzeuge betroffen. Die restlichen Fahrzeuge befinden sich in anderen Ländern.

GM will die fehlerhaften Warnlicht-Schalter in Malibu-Modellen von Chevrolet, in Alero-Modellen von Oldsmobile sowie in Grand-Am-Typen von Pontiac kostenlos austauschen. Es handelt sich um Autos der Modelljahre 2000/2001. Sie wurden zwischen dem 1. Februar 2000 und dem 1. Mai 2001 produziert.

Die Fahrzeuge haben Warnlicht-Schalter die bei raschen Temperaturunterschieden und wegen eines Lötverfahrens defekt werden können. Es habe bisher aber keine Unfälle gegeben, betonte General Motors.(APA/dpa)

Share if you care.