KTM schaltet einen Gang hoch

8. September 2003, 20:58
2 Postings

Der Motorradhersteller fuhr im vergangen Geschäftsjahr einen Umsatz- und Stückzahlrekord ein - Börsepläne zur Zeit "nicht konkret"

Mattighofen/Wien - Der oberösterreichische Motorradhersteller KTM hat im Ende August abgelaufenen Geschäftsjahr 2002/03 neue Rekordwerte bei Umsatz und verkaufter Stückzahl erzielt. Der Umsatz des Vorjahres von 314 Mio. Euro sei um rund 17 Prozent übertroffen worden, sagte Vorstandschef Stefan Pierer am Freitag. Gleichzeitig habe sich die verkaufte Stückzahl von von 61.750 auf knapp 71.000 Motorräder erhöht.

Der KTM-Chef ist nach eigenen Worten "sehr happy" mit der Umsatzsteigerung, die trotz des Dollar-Verfalls im Berichtszeitraum - das KTM-Geschäft ist laut Pierer stark vom Dollarkurs abhängig - zu Stande gekommen sei. Für genaue Ertragszahlen sei es noch zu früh, man könne aber ein "ansprechendes Ergebnis" erwarten.

Derzeit "nicht konkret" sind die Pläne eines Börsecomebacks des Motorradherstellers. Im Vorjahr habe man diesbezüglich bereits "weit vorgearbeitet", ein Börsegang sei dann aber den ungünstigen Rahmenbedingungen zum Opfer gefallen. In letzter Zeit hätten die Investmentbanken die Anzahl ihrer Besuche aber wieder erhöht, sagte Pierer.

KTM war bereits von Dezember 1996 bis August 1999 an der Wiener Börse gelistet.(APA)

  • KTM fahrt von Erfolg zu Erfolg
    foto: epa/hertzog

    KTM fahrt von Erfolg zu Erfolg

Share if you care.