Alternativen gegen Wechseljahr-Beschwerden

11. September 2003, 01:00
8 Postings

Es müssen nicht Hormone sein - Im Gegenteil: Natürliche Mittel bieten eine gute Alternative zur Hormonsubstitution

Für Frauen, die unter der Umstellungsphase ihres Körpers während der Wechseljahre leiden, gibt es eine Reihe von natürlichen Mitteln, um diese Beschwerden zu lindern:

Bei Hitzewallungen

  • Zwiebellook: mehrere leichte und aus natürlichen Fasern hergestellte Kleidungsstücke übereinander, die bei Bedarf aus- und wieder angezogen werden können.

  • Regelmäßige Bewegung: Frauen, die Sport betreiben, leiden weniger unter Hitzewallungen.

  • Soja: enthält nämlich pflanzliche Östrogene und wirkt gut auf Haut und Knochen.

  • Vitamin E: 400 bis 800 mg täglich, jedoch nicht für Brustkrebspatientinnen.

  • Bioflavonoide: haben ebenfalls eine östrogenartige Wirkung.

  • Heilkräuter: Schlangenwurzel, Salbei, Herzgespann, Ginseng, Dong Quai wirken bei Hitzewallungen - wegen eventueller Nebenwirkungen mit Fachfrau absprechen.

  • Hömöopathie: eigenes Konstitutionsmittel und auch Lachesis, Pulsatilla, Kreosot, Belladonna - Absprache mit Homöopathin ist ratsam.

  • Ernährung: Cashewnüsse, Erdnüsse, Hafer, Mais, Weizen, Äpfel, Mandeln enthalten alle pflanzliche Östrogene.

    Bei Schlafstörungen

  • Körperliche Betätigung

  • Entspannungsübungen, Yoga

  • Nahrungsergänzung: Herzgespann, Baldrian, Kamille, Passionsblume, Melatonin, chinesische Heilkräuter

    Bei Stimmungsschwankungen

  • Assoziationsübungen: Wo stehe ich derzeit? Was macht mich aggressiv, depressiv oder sonst was? Was möchte ich noch erreichen, ändern, etc...?

  • Yoga

  • Gespräche mit Frauen in ähnlichen Situationen

  • Nahrungsergänzung: Herzgespann, Cimicfuga, Dong Quai, chinesische Heilkräuter.

    Bei vaginaler Trockenheit

  • Sexuelle Aktivität

  • Viel Wasser trinken, wenig Kaffee und Alkohol

  • Nahrungsergänzung: Dong Quai, Herzgespann, hömöopathische Mittel wie Bryonia, Lycopodium, Belladonna - mit Spezialistin absprechen, Vitamin E, chinesische Heilkräuter. Schlangenwurzel, Löwenzahnblätter und Haferstroh bewirken eine Verdickung der Vaginalschleimhaut. (Quelle: Theresia Maria de Jong/dabu)
    Share if you care.