Niederösterreich: Schäden nach Gewittern im Bezirk Hollabrunn

31. August 2003, 17:52
posten

Baumteile zerstörten Leichtauto im Bezirk Tulln - Lenker leicht, Beifahrerin schwer verletzt

Wien - Heftige Unwetter verursachten am Freitag Nachmittag im nördlichen Niederösterreich teils schwere Schäden. Nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion war der Bezirk Hollabrunn besonders betroffen. Im Bezirk Tulln wurden im Zuge eines heftigen Gewitters Teile von Weiden abgebrochen, die ein Leicht-Kfz völlig zerstörten. Der Lenker wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt, seine Beifahrerin hatte weniger Glück: Sie wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Kremser Krankenhaus gebracht.

Winböe riss Dachteile weg

Eine Windböe riss in Auggenthal (Bezirk Hollabrunn) beim Haus eines pensionierten Ehepaares die Überdachung einer Terrasse komplett und Teile des Hausdaches auf. Das Terrassendach sowie die Welleterniteindeckung über dem First des Hauses wurden auf die Gemeindestraße geschleudert. Die Trümmer der Konstruktion beschädigten dabei die Eindeckungen einiger Nachbarhäuser und rissen von einem Haus sogar den Rauchfang herunter. Ein abgestelltes Auto wurde ebenfalls stark beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16.00 Uhr setzten auch im Bereich Grafenwörth und Fels am Wagram (Bezirk Tulln) heftige Gewitter ein. Im Gemeindegebiet von Gösing am Wagram wurden Teile von Weiden abgerissen, die den Leichtwagen eines 55-Jährigen trafen und das Fahrzeug völlig zerstörten. Der 55-jährige Lenker wurde wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Schlimmer traf es seine 52-jährige Mitfahrerin: Sie wurde mit schweren Verletzungen per Notarzthubschrauber ins Kremser Krankenhaus gebracht. (APA)

Share if you care.