Sonntag: Brisantes Duell der Austrias

31. August 2003, 18:27
3 Postings

Salzburgs Häßler brennt auf sein Debut gegen den Meister: "Ich möchte so schnell wie möglich helfen" - Weiters: Rapid vs. Kärnten

Wien - Am Sonntag muss Kärnten zu Tabellenführer Rapid und Salzburg (wahrscheinlich mit Debütant Häßler) trifft auf Meister Austria.

Häßler brennt auf Einsatz gegen Austria

In Salzburg hofft man mit Thomas Häßler auf neue sportliche Festspiele. Der deutsche Weltmeister von 1990 soll gegen die Austria für das erste Erfolgserlebnis des noch punktlosen UEFA-Cup-Starters sorgen. "Ich möchte so schnell wie möglich helfen. Doch die Entscheidung ob ich spiele, trifft natürlich der Trainer", so der Neo-Spielmacher, der zuletzt in der Ösi-Filiale TSV 1860 München sein Leiberl verloren hat.

Von Austria-Trainer Joachim Löw gibt es Komplimente für "Icke" Häßler: "Er ist noch immer ein besonderer Spieler, der Fußball und Technik verkörpert. Vor allem bei Standards ist er sehr gefährlich." Nach der guten Leistung in Marseille hofft man im Lager der Wiener Veilchen daran anschließen zu können: "Meisterschaft und Europacup sind nicht zu vergleichen. Aber wir haben gesehen, dass wir auch international mithalten können."

Tabellenführer Rapid erwartet Kärnten

Tabellenführer Rapid möchte auch gegen den FC Kärnten in der Erfolgsspur bleiben. "Wir möchten unsere Fans mit Kombination-Fußball begeistern, wenn das gelingt, dann wird auch das Ergebnis stimmen", sagt Josef Hickersberger, der vor dem Gegner warnt: "Man darf die Kärntner nicht nach der Schlappe beim GAK beurteilen, so etwas kann jeder Mannschaft passieren." Die Kärntner und Trainer Johannes Haubitz kamen erleichtert aus Island zurück: "Wir sind zuletzt geprügelt worden, dieser Treffer und der Aufstieg in die UEFA-Cup-Hauptrunde war eine Genugtuung". Gegen die Rapidler werde es aber schwer: "Die spielen mit Euphorie einen sehr guten Fußball."(APA)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen zur siebenten Runde der österreichischen T-Mobile Fußball-Bundesliga am kommenden Wochenende:

Sonntag:

  • SV Salzburg - FK Austria (Wals-Siezenheim, 16:30 Uhr/live ORF1, Krassnitzer). Saison-Ergebnisse 2002/03: 0:4 (h), 0:0 (a), 0:1 (a), 1:0 (h)

    Salzburg: Arzberger - Winklhofer, Laessig, Ch. Jank, A. Ibertsberger - Kahraman, Eder, Häßler, Brenner - Pfeifenberger, Schriebl Ersatz: Pavlovic - Pichorner, Schoppitsch, Scharrer, D. Hassler, Tomic Es fehlen: Szewczyk, Winkler (beide verletzt), Messner, J.C. Suazo (rekonvaleszent) Fraglich: M. Suazo, Bilic, Muhamed (alle noch keine Freigabe)

    Austria: Mandl - Dospel, Afolabi/Akoto, Verlaat, Ratajczyk - Scharner, Vastic, Flögel, Troyansky, Janocko - Rushfeldt Ersatz: Didulica - Dheedene, Blanchard, Rudi, M. Wagner, Gilewicz, Kitzbichler, Helstad, Dundee Es fehlt: Panis (Rückenprobleme) Fraglich: Afolabi (Waden-Probleme)

    Sonntag:

  • SK Rapid - FC Kärnten (Hanappi-Stadion, 19:30 Uhr, Gangl). Saison-Ergebnisse 2002/03: 3:0 (a), 2:0 (h), 0:1 (a), 2:1 (h)

    Rapid: Payer - Markus Hiden, Martin Hiden, Feldhofer, Adamski - Prisc, Hofmann, Pashazadeh, Ivanschitz - R. Wagner, Wallner Ersatz: Maier - Burgstaller, Jazic, St. Kulovits, Garics, Martinez, Sturm, Vico, Kienast

    Kärnten: Goriupp - Vorderegger, Hieblinger, Papac - Junior/Zafarin, Kampel, Kolvidsson, Hota, Schellander - Kabat, Maric Ersatz: Schenk - Jovanovic, Sereinig, Morgenstern, Höller, Ambrosius Es fehlen: W. Kogler, Steiner (beide verletzt)

    • Artikelbild
    Share if you care.