Philippienen: Verteidigungsminister Reyes zurückgetreten

31. August 2003, 10:29
posten

Vier Wochen nach gescheiterter Soldaten-Meuterei

Manila - Vier Wochen nach der gescheiterten Meuterei von mehr als 300 Soldaten ist der philippinische Verteidigungsminister Angelo Reyes zurückgetreten. Er wolle damit Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo "freie Hand" geben, gegen neuerliche Versuche vorzugehen, die Regierung zu destabilisieren, sagte Reyes am Freitag. Ein Sprecher Arroyos kündigte an, dass die Präsidentin mit sofortiger Wirkung die Leitung des Verteidigungsressorts übernehme.

Ende Juli hatten sich 355 Soldaten in einem Geschäftszentrum der Hauptstadt Manila verbarrikadiert und den Rücktritt Arroyos und Reyes' gefordert, weil sie angeblich korrupt seien. Die Soldaten, darunter mehr als 100 Offiziere, gaben dann allerdings nach 19 Stunden und Verhandlungen mit einem Regierungsvertreter auf. (APA/dpa)

Share if you care.