Gates - Kleincomputer werden PC abgelösen

6. Jänner 2000, 13:31

Microsoft-Partnerschaft mit Buchhandelskette Barnes & Nobles

Las Vegas - Der Chef des US-Software-Herstellers Microsoft, Bill Gates, geht davon aus, dass der heute übliche PC in Zukunft von mehreren Kleincomputern abgelöst wird. In Zukunft werde es nicht mehr einen Rechner für alle Funktionen geben, sondern eine Vielzahl kleinerer Geräte für verschiedene Aufgaben, sagte Gates am Mittwoch bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas.

Die neuen Geräte könnten an unterschiedlichen Stellen im Haus, in der Küche und im Auto eingesetzt werden. Miteinander vernetzt würden sie Teil des Haushalts der Zukunft werden. Die Verbindung zum Internet werde nur ein Teil dieses Netzwerkes sein.

Gates und die Chefs anderer Elektronik-Unternehmen stellten eine Reihe neuer Kleincomputer vor, die mit dem Programm "Windows CE" von Microsoft arbeiten. Die Geräte können E-Mail empfangen und senden sowie Daten, Bilder und Musik speichern. In einem Modell-Wohnzimmer demonstrierte Gates einen Minicomputer zum Surfen im Internet und ein Computerprogramm, das Radio und Fernsehen vom PC aus steuern kann. Außerdem wurde ein Computer fürs Auto ausgestellt, der ins Armaturenbrett eingebaut wird, auf Sprache reagiert und auf Wunsch E-Mails vorlesen kann.

Gates kündigte zudem eine Partnerschaft zwischen Microsoft und der Buchhandelskette Barnes & Noble an. Damit solle Benutzern von "Windows CE" die Möglichkeit gegeben werden, Bücher auf ihrem Computer zu speichern, zu lesen oder sich Tonaufzeichungen der Texte anzuhören. (APA/Reuters)

Share if you care.