Reality-TV mit Politikern

30. August 2003, 19:28
2 Postings

Regierungssprecher teilt Alltagsleben einer französischen Durchschnittsfamilie

Nach dem Erfolg der französischen "Big-Brother"-Version "Loft Story" kommt nun die erste Reality-TV-Show mit Berufspolitikern ins Fernsehen. Dabei teilt ein Politiker vor laufenden Kameras 36 Stunden lang das Alltagsleben einer französischen Durchschnittsfamilie. Gast der ersten Folge, die Anfang Oktober von TF1 ausgestrahlt werden soll, ist Regierungssprecher Jean-Francois Cope (UMP), kündigte der Vize-Präsident des Privatsenders, Etienne Mougeotte, an.

Die Franzosen haben immer weniger Interesse für die Politiker und die gewählten Volksvertreter haben immer mehr Schwierigkeiten, ihre zu weit von der Realität entfernte Botschaft durchzubringen. Bei TF1 haben wir uns daher gesagt, dass es etwas zu tun gibt", erklärte Mougeotte das Konzept der Sendung und betonte, dass ein solches Format von Reality-TV bislang noch nirgends in der Welt gebe.

Die Sendung wird 60 Minuten lang dauern und von der auf Politik spezialisierten Journalistin Ruth Elkrieff moderiert werden, hieß es weiter. (APA)

Share if you care.