SPÖ: Bericht ist "Riesenblamage für Grasser"

31. August 2003, 19:11
28 Postings

Endbericht des Rechnungshofes "gute Grundlage für weitere Modernisierung der ÖBB"

Wien - Als "Riesenblamage für Finanzminister (Karl Heinz) Grasser" sieht SP-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter, dass im Rohbericht des Rechnungshofes zu den ÖBB-Frühpensionierungen nur ein einziger Fall einer möglicherweise strafrechtlichen Handlung angeführt wird. Schließlich habe der Finanzminister die Sonderprüfung der Österreichischen Bundesbahnen verlangt, so Kräuter in einer Pressemitteilung von heute, Donnerstag.

Grasser politische Zielrichtung, den ÖBB gesetzwidrige Frühpensionierungen anzuhängen sei völlig daneben gegangen. Der Endbericht des RH werde nach der Stellungnahme der ÖBB zum Rohbericht eine "gute Grundlage für eine weitere Modernisierung der ÖBB" darstellen. (APA)

Share if you care.