Flughafen Wien will in Graz einsteigen

31. August 2003, 19:31
posten

Wiener Airport im ersten Halbjahr mit geringerem Ergebnis wegen Auflösung an Pensionsrückstellungen

Wien - Der Wiener Flughafen interessiert sich für den Grazer Airport. Flughafen-Chef Herbert Kaufmann hofft auf eine baldige Einladung zu Gesprächen, nachdem die steirische Energiegesellschaft EStAG nicht wie geplant die 75 Prozent Anteile des Landes Steiermark an der Grazer Flughafen-Gesellschaft für 50 Mio. Euro kaufen will.

Im ersten Halbjahr hat der Wiener Airport wegen der Auflösung von knapp 20 Mio. Euro an Pensionsrückstellungen ein mit 36,8 Mio. Euro geringeres Ergebnis erzielt. Die Umsatzerlöse stiegen um 9,3 Prozent auf 167,1 Mio. Euro. Die um 3,1 Prozent gestiegenen Passagierzahlen sind vor allem auf die Billigfluggesellschaften zurückzuführen, die im ersten Halbjahr für rund 300.000 zusätzliche Fluggäste vor allem aus Deutschland sorgten. Die deutschen Billigairlines haben bereits einen Marktanteil von fünf Prozent am Wiener Flughafen: Air Berlin trägt bereits 2,8 Prozent zum gesamten Passagieraufkommen bei, Germanwings zwei Prozent. Seit kurzem befördert auch Germania Express Passagiere zwischen Wien, Deutschland und Mallorca. Für das Gesamtjahr prognostiziert der Vorstand ein Passagierwachstum von rund vier Prozent auf 12,5 Mio. fest. (DER STANDARD Printausgabe, 29.8.2003,red)

Share if you care.