Abgängiger Tiroler Bergsteiger tot aufgefunden

29. August 2003, 12:37
posten

38-jähriger Innsbrucker war seit Samstag vermisst - 150 bis 200 Meter abgestürzt

Ein seit Samstag vermisster Innsbrucker Bergsteiger ist am Mittwoch am Fuße des "Wilhelmer" im hinteren Zillertal tot aufgefunden worden. Der an der Talstation der Ahornbahn abgestellte Pkw des Unfallopfers hatte die Behörden auf die Spur gebracht. Der Kletterer sei 150 bis 200 Meter tief abgestürzt.

Nach Angaben der Gendarmerie vom Donnerstag war der Mann am Samstag mit der Gondel bergwärts gefahren. Der 38-Jährige kletterte über den Nordostgrat in Richtung Zillergrund und stürzte dann in das "Roßkar" ab. An der Suchaktion waren elf Mann der Bergrettung Mayrhofen, ein Hubschrauber und zwei Alpingendarmen beteiligt.´(APA)

Share if you care.