Deutsche Eltern bekommen von ihren Kindern gute Noten

29. August 2003, 19:24
posten

Aber als Vorbild taugen sie für jeden vierten Mann und jede fünfte Frau nicht

Deutsche Eltern machen im Großen und Ganzen einen guten Job: Die Mütter bekommen von ihren Kindern eine Durchschnittsnote von 2,35 und die Väter 2,39. Das hat eine am Donnerstag veröffentlichte Online-Umfrage der F&S Internet Infotainment GmbH im Auftrag der Zeitschrift "Fernsehwoche" unter 517 Männer und Frauen von 18 bis 45 Jahren ergeben.

Kein Vorbild

Für viele aus der jungen Generation sind die Eltern allerdings kein Vorbild. Jeder vierte Mann (27 Prozent) ist rückblickend mit seinem Vater unzufrieden und jede fünfte Frau (19 Prozent) mit ihrer Mutter. Die meisten Frauen hätten gerne eine selbstbewusstere Mutter gehabt (34 Prozent), und 26 Prozent wünschen sich im nachhinein eine "weniger gluckenhafte" Mutter.

"Mehr Emotionen" gewünscht

Bei den Männern kamen dagegen vor allem Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit zu kurz: 38 Prozent der Söhne hätte gerne "mehr mit dem Vater gespielt", mehr als jeder Dritte (34 Prozent) hätte sich "mehr Emotionen" von seinem Vater gewünscht, jeder Fünfte (21 Prozent) einen "weniger strengen Herren im Haus".

Mehr Zeit mit seinen Eltern hätten sich jeder vierte Mann und jede vierte Frau gewünscht, ebenso mehr Anteilnahme an Erfolgen und Problemen (24 Prozent). Eine bessere Vorbereitung aufs Leben vermisste jede und jeder Fünfte (20 Prozent). Finanziell hat es den Umfrageteilnehmern an nichts gefehlt, denn nur zwölf Prozent der Befragten hätten sich über "mehr Taschengeld" gefreut. (APA)

Share if you care.