Annan sagt Unterstützung der Sechs-Länder-Gespräche zu

29. August 2003, 10:46
posten

USA bekräftigen Ablehnung bilateraler Verhandlungen

New York/Crawford - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat den Sechs-Länder-Gesprächen über Nordkoreas umstrittenes Atomprogramm seine "aktive Unterstützung" zugesagt. Er begrüße die Aufnahme der Verhandlungen und hoffe auf einen Erfolg, hieß es in einer Mitteilung Annans, die am Mittwoch am Sitz der Vereinten Nationen in New York veröffentlicht wurde. Die Gespräche in Peking seien eine "ermutigende Entwicklung", die den Willen der beteiligten Regierungen erkennen lasse, für die Probleme der Region eine Verhandlungslösung zu finden. Er hoffe, dass die Beratungen in Peking zu Ergebnissen führten, mit denen sich die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel und in der Region verringern ließen, betonte Annan.

Die Vereinigten Staaten bekräftigten unterdessen ihre generelle Ablehnung bilateraler Verhandlungen mit Nordkorea. Auch wenn es im Rahmen der Pekinger Verhandlungen bisweilen zu einem Zweiergespräch komme, seien damit noch keine "getrennten und individuellen bilateralen Diskussionen" in Gange, betonte US-Präsidentensprecherin Claire Buchan in Crawford im US-Bundesstaat Texas. "Dies sind multinationale Gespräche, und nichts behindert das Gespräch zwischen zwei Parteien quer über den Tisch." (APA/AFP)

Share if you care.