Rapid ohne Probleme bei den Amateuren der Südstadt

17. September 2003, 14:19
posten

Mattersburg tat sich in Spittal schwerer

Wien - Nachdem am Dienstag schon Sturm Graz, SW Bregenz und Admira die 2. Runde des österreichischen Fußball-Cups erreicht hatten, zogen am Mittwoch auch die T Mobile-Bundesligaklubs Rapid und Mattersburg nach. Tabellenführer Rapid kam bei den Admira Amateuren durch Treffer von Wallner, Garics und Kienast zu einem souveränen 3:0-Erfolg. Mattersburg tat sich in Spittal schwerer, blieb aber durch ein Kausich-Tor doch mit 1:0 siegreich.

Pasching tritt wegen des UI-Cups-Einsatzes erst zu einem späteren Zeitpunkt gegen PSV/SW Salzburg an. Die Europacup-Starter Austria, GAK, SV Salzburg und FC Kärnten greifen erst in der 3. Runde ins Geschehen ein. Die zweite Runde (Spieltermin ist der 23. September) wird am Freitagabend ausgelost.

Rapid schonte Stammspieler

In Mödling schonte Rekordmeister Rapid zwar einige Stammspieler, kam gegen die Nachwuchstalente der Admira aber dennoch locker eine Runde weiter. Teamstürmer Wallner brachte Grün-Weiß nach 20 Minuten in Führung, die U21-Nationalspieler Garics und Kienast sorgten jeweils mit ihren ersten Bewerbs-Toren für Rapid für einen 3:0-Sieg. In Spittal kam Mattersburg durch Kausich in der 26. Minute zum letztlich entscheidenden Treffer, kurz vor der Pause sah aber Schmidt die Rote Karte. Nach dem Wechsel wurden die Hausherren in numerischer Überlegenheit stärker, ein zählbarer Erfolg blieb aber aus. (APA)

  • Admira Amateure - SK Rapid 0:3 (0:2)
    Mödling, 1.000, Paukovits. Tore: Wallner (20.), Garics (31.), Kienast (60.)

    Rapid: Maier - Markus Hiden, Burgstaller, Adamski, Jazic - Garics, St. Kulovits, Martinez, Sturm - Wallner (58. Kienast), Vico

  • SV Spittal - SV Mattersburg 0:1 (0:1)
    Spittal, 1.200, Hofmann. Tor: Kausich (26.). Rote Karte: Schmidt (Mattersburg/44.)

    Mattersburg: Hedl - Zatek - Dragic, Mravac - Hopfer (54. Mandreko), Kühbauer, Kausich, Schmidt, Mörz (63. Lang) - Fülöp (83. Köszegi), Th. Wagner

    Share if you care.