Nortons "Disk Doctor" killt Mac OS

12. September 2003, 09:45
2 Postings

Untersuchung der Festplatte führt zur Zerstörung selbiger oder auch zum kompletten Datenverlust

Ein Bug in Symantecs Norton "Disk Doctor" führt bei Apple-Anwender mit Mac OS zu unliebsamen Überraschungen: die Festplatte kann defekt werden und kompletter Datenverlust ist möglich.

Norton "Disk Doctor"

Der Norton Disk Doctor, der in Norton Systemworks und Norton Utilities 7 und 8 für Apple-PCs integriert ist, sollte eigentlich Fehler der Festplatte beheben und bereinigen. Ein Bug führt jedoch dazu, dass bei der Untersuchung der Festplatte auf Fehler, diese eine ungewöhnliche Geräuschentwicklung zeigt, Daten komplett gelöscht werden und die Festplatte danach defekt ist. Dieser Fehler tritt, laut Medienberichten, in allen Mac OS-Verisonen auf. Im besten Fall führt die Ausführung der Anwendung nur zu einem Systemabsturz. Zahlreiche Internetforen warnen vor einem Einsatz der Software auf dem Mac.(red)

Share if you care.