Nicaragua: Opposition fordert Rückführung der Soldaten aus dem Irak

27. August 2003, 10:18
posten

Sandinisten werfen Präsident Bolanos Täuschung des Parlaments vor

Managua - Nicaraguas sandinistische Opposition fordert die sofortige Rückführung der Soldaten aus dem Irak und wirft dem rechtsgerichteten Präsidenten Enrique Bolanos vor, das Parlament über den Charakter der Mission getäuscht zu haben. Nicaragua stellt zusammen mit Honduras, El Salvador und der Dominikanischen Republik rund 1.000 Soldaten, die der unter polnischen Kommando stehenden "spanischen Brigarde" im besetzten Irak angegliedert sind. Die andauernde Gewalt und die zahlreichen Attentate würden sofortige Maßnahmen notwendig machen um ein drohendes Unglück von nicaraguanischen Familien abzuwenden, erklärte am Dienstag (Ortszeit) der sandinistische Fraktionssprecher Jose Figueroa in der Hauptstadt Managua.

Im Parlament haben die sandinistischen Abgeordneten einen Gesetzesantrag mit dem Ziel eingebracht, die Beteiligung an der Irak-Mission unverzüglich zu beenden. Präsident Bolanos hatte zuvor erklärt, dass es für die Soldaten "überhaupt kein Risiko" geben würde. (APA)

Share if you care.