US-Ehepaar hielt fünfjährige Zwillinge in Käfigen voller Kakerlaken

27. August 2003, 21:31
posten

Buben mit Drahtscheren befreit - Eltern festgenommen

Washington - Aus zwei Käfigen voller Kakerlaken hat die Polizei in Phoenix (US-Bundesstaat Arizona) fünfjährige Zwillinge befreit. Wie die Zeitung "Arizona Republic" am Dienstag berichtete, wurden die beiden Buben vier Monate lang von ihren Eltern in den umgebauten Kinderbetten wie Tiere gehalten. Um die völlig verschmutzten Kinder zu befreien, mussten die Polizisten Drahtscheren einsetzen. Die Eltern wurden festgenommen und wegen Kindesmisshandlung angeklagt.

Seltener "Freigang"

"Die Kinder waren glücklich, uns zu sehen, öffneten ihre Arme und wollten hochgehoben werden", zitiert die Zeitung eine Polizistin. Sie konnten nicht sprechen und seien auf Matratzen voller Kot, Urin und Nahrungsmitteln gesessen. Nur für wenige Stunden am Tag seien sie aus ihrem Gefängnis gelassen worden - abends, wenn die Mutter von der Arbeit kam.

Als Begründung gab die 42-jährige Frau an, dass ihr Ehemann an Herzproblemen leide und sich nicht um die "aktiven Kinder" habe kümmern können. Die Buben seien in Anbetracht ihrer Lebensumstände bei "guter Gesundheit", hieß es weiter. Sie wurden zu Pflegeeltern gegeben. (APA/dpa)

Share if you care.