Deichbruch in den Niederlanden: 2.000 Menschen evakuiert

28. August 2003, 21:10
posten

Möglicherweise aufgrund der starken Trockenheit

Nach einem Deichbruch sind in dem niederländischen Ort Wilnis fast 2.000 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Nach Polizeiangaben war der Deich des Ringvaart-Kanals in der Nacht zum Dienstag auf einer Länge von 60 Metern weggespült worden. Das Wasser überflutete daraufhin die Straßen der zwischen Amsterdam und Utrecht gelegenen Stadt bis auf eine Höhe von einem halben Meter.

Die Polizei brachte die Anrainer in Sicherheit und stellte Wachen auf, damit niemand in das geräumte Viertel eindringen konnte. Rund 10.000 Sandsäcke wurden bereitgestellt, um das Loch im Deich zu schließen.

Die Niederlande hatten durch die Hitzewelle der vergangenen Wochen unter starker Trockenheit gelitten. Nach Angaben von Experten könnte dies den Deichbruch verursacht haben: Wenn ein Deich zu stark austrocknet, kommt der darin verbaute Sand ins Rutschen und wird leichter vom Wasser fortgespült. (APA/AFP)

Share if you care.