Apple: G4-Prozessor mit 1 GHz noch in diesem Jahr

6. Jänner 2000, 11:01

Ebenfalls: Schnellere iMacs, iBooks und Powerbooks

Motorola plant für das Jahr 2000 bedeutende Weiterentwicklungen des G4-Prozessors - einem Bericht des Magazins MacWelt zufolge will Apple ab Februar 2000 zunächst die 500 MHz-Variante des aktuellen G4-Rechners auf den Markt bringen. Da der High-End-Rechner aber für Taktraten sogar bis 700 MHz ausgelegt ist, seien weitere Leistungssteigerungen des G4-Chips auf 550, 600, 650 und 700 MHz im Laufe des Jahres vorgesehen.

Zwei weitere Pipelines im G4-Prozessor sollen eine Taktung sogar bis 1 Gigahertz möglich machen, berichtet die "Macwelt". Gegenüber dem Magazin sagte Kalpesh Gala, G4-Produktmanager bei Motorola: "Eine Einführung in den nächsten zwölf Monaten ist durchaus denkbar."

Dem Bericht zufolge wird Apple in diesem Jahr seine kompletten Rechnerlinien auf sein Flaggschiff, den G4-Prozessor, umstellen. Dazu werde es schnellere iMacs, iBooks und Powerbooks geben. Damit Lieferschwierigkeiten, wie sie bei der Markteinführung der neuen Rechner im vergangenen Jahr auftraten, den weiteren Aufwärtstrend von Apple nicht beeinträchtigen, soll IBM ab Juni 2000 ebenfalls G4-Prozessoren für Apple herstellen, so das Magazin. (gnn/oejc)

Share if you care.