Frau wegen Beleidigung des Islam zu Tode geprügelt

25. August 2003, 22:32
7 Postings

Menschenrechtsgruppen kritisieren pakistanisches Blasphemie-Gesetz

Lahore - Eine wegen Beleidigung des Islam angeklagte Frau ist in Pakistan im Gefängnis von Mithäftlingen zu Tode geprügelt worden, wie ihr Anwalt mitteilte. Die 45-Jährige sei am Sonntag im Krankenhaus in Lahore gestorben, sagte Perves Aslam. Die Gefängnisleitung gab dagegen offiziell Herzversagen als Todesursache an.

"Offensichtlich wurde sie von Mithäftlingen geschlagen und gefoltert, weil sie der Beleidigung des Islam verdächtigt wurde", sagte Aslan. Nasim Bibi und ihre zwei Söhne wurden dem Anwalt zufolge im Mai vergangenen Jahres inhaftiert, nachdem Nachbarn ihnen vorgeworfen hatten, eine Ausgabe des Korans verbrannt zu haben. Bereits Mitte August habe sie über Schläge von Mitgefangenen und von Aufsehern geklagt, sagte Aslam.

Die pakistanischen Gesetze zur Blasphemie werden von Menschenrechtsgruppen scharf kritisiert. Die Beschuldigten erwartet die Todesstrafe, sie müssen in einer Umkehr der Beweislast selbst ihre Unschuld beweisen. Militante islamistische Gruppen verhinderten eine Veränderung der Gesetze, die falsche Beschuldigungen eindämmen sollte. Hunderte Menschen sind in Pakistan wegen angeblicher Blasphemie inhaftiert. (APA/AP)

Share if you care.