Zuschauerrückgang in Deutschland - Herbert Otto 1925-2003 Rostock - Otto-Mauer-Preis ausgeschrieben Wien

28. August 2003, 19:13
posten

Köln - Die Zahl der Theaterbesucher in Deutschland sank 2001/2002 im Vergleich zur Saison davor um knapp 1,5 Prozent, wie der Deutsche Bühnenverein mitteilte. Jede Theaterkarte in Deutschland wurde von der öffentlichen Hand mit durchschnittlich 96 Euro bezuschusst, was eine Steigerung von gut fünf Prozent bedeutet. Die Subventionen wuchsen um 53 Millionen Euro auf 2,1 Milliarden Euro. Die Theater erwirtschafteten 16,1 Prozent ihrer Einnahmen selbst. Die Kosten stiegen um 57 Millionen Euro auf 2,3 Milliarden Euro: Die Personalausgaben lagen bei 1,9 Milliarden Euro, die Sachkosten betrugen 447 Millionen. Insgesamt besuchten 35 Millionen Zuschauer Theater und Konzerte. In den Schauspielhäusern lag die Auslastung bei 68 Prozent, in Musicalvorstellungen bei 75 Prozent und in Kinder- und Jugendtheatern bei 80 Prozent. Die Zahl der Aufführungen stagnierte bei 63.000. (dpa)


Herbert Otto 1925-2003 Rostock

- Der Schriftsteller Herbert Otto, einer der bekanntesten "Aufbauliteraten" der DDR, starb in der Nacht zum Sonntag 78-jährig in einem Rostocker Krankenhaus. Der DDR-Nationalpreisträger von 1978 wurde mit Romanen wie Die Lüge (1956), Griechische Hochzeit (1964) und Die Sache mit Maria (1976) bekannt. (dpa)


Otto-Mauer-Preis ausgeschrieben Wien

- Der Otto-Mauer-Fonds vergibt heuer zum 23. Mal den Msgr.-Otto-Mauer-Preis für bildende Kunst (dotiert mit 11.000 Euro). Bewerben können sich Österreicher und Südtiroler beziehungsweise Künstler, die seit fünf Jahren in Österreich leben, bis zum 40. Lebensjahr. Eine Werkdokumentation ist zusammen mit einem Lebenslauf samt Foto bis 10. Oktober beim Otto-Mauer-Zentrum, 1090 Wien, Währinger Straße 2-4, zu hinterlegen. Der Jury gehört u. a. STANDARD-Kunstkritiker Markus Mittringer an. (trenk)

Share if you care.