Pasching erreicht bei Schalke tolles 0:0

29. August 2003, 15:54
24 Postings

Oberösterreicher scheiden im Finale des UI-Cup mit respektabler Leistung aus - Schalke vor 56.000 Zusehern im Heimstadion ausgepfiffen

Gelsenkirchen - Eine kleine Überraschung war am Dienstag für den FC Superfund Pasching im Final-Rückspiel des UEFA-Intertoto-Cups zu wenig. Die Oberösterreicher trotzten dem deutschen Kult-Verein Schalke 04 zwar auswärts ein 0:0 ab, die 0:2-Heimniederlage aus dem Hinspiel war aber nicht mehr wettzumachen. Obwohl der siebenfache deutsche Meister vor mehr als 56.000 Fans "AufSchalke" schwer enttäuschte, sicherten sich die Blau-Weißen das Ticket für die Hauptrunde des UEFA-Cups.

Für Pasching ist somit ein glorreicher UI-Cup-Sommer zu Ende gegangen. Unter Ex-Coach Georg Zellhofer und Nachfolger Heinz Hochhauser hatten sich Schicklgruber und Co. seit Mitte Juni über die Stationen Georgia Tiflis, Pobeda Prileb, Tobol Kostanay und Werder Bremen bis ins Finale vorgekämpft, wo nun aber Endstation gegen den UEFA-Cup-Sieger 1997 war. Mit der Partie in einer der modernsten Fußball-Arenen gab es für die in den vergangenen Wochen von einer Partie zur nächsten hetzenden Österreicher aber das verdiente "Sahnehäubchen".

Schalke ausgepfiffen

Pasching begann so, wie sich das Coach Hochhauser gewünscht hatte: Ohne übermäßige Nervosität auf Grund der tollen Kulisse und ohne Respekt vor dem UEFA-Cup-Sieger 1997. Weitaus nervöser wirkte da schon Gastgeber Schalke, dessen Torhüter Rost in der elften Minute einen Kopfball von Pasching-Goalgetter Glieder hielt. Nach rund 20 Minuten starteten die "Knappen"-Fans auf Grund der Ideenlosigkeit ihrer Mannen ein erstes gellendes Pfeifkonzert, die erste Riesenchance war die Antwort. Nach einem Corner von Altintop musste Riegler einen Kopfball von Rodriguez von der Torlinie kratzen (25.).

Pasching verkaufte sich weiter sehr gut und machte die Räume im Mittelfeld extrem eng - eigene große Möglichkeiten auf die überraschende Führung blieben aber zunächst noch aus. Schalke mühte sich größtenteils vergebens, die bittere 1:4-Schlappe vom Samstag in Bremen aus den Köpfen zu bekommen. Eine Agali-Chance in der 45. Minute war Spiegelbild dafür. Der Stürmer nahm Pircher den Ball ab, zog aufs Tor, doch sein Schuss landete im Seiten-Out.

Matte zweite Hälfte

Die zweite Hälfte brachte dann wenig Neues. Mit einem Unterschied, denn es gab noch weniger Chancen als vor der Pause. Die Hochhauser-Truppe nahm relativ wenig Risiko, Schalke konnte den Paschinger Riegel nie wirklich gefährden. Einzige Ausnahme war eine Agali-Chance, die Schicklgruber per Fußabwehr zunichte machte (88.). Die Gäste durften sich am Ende immerhin als moralischer Sieger fühlen, denn zwischenzeitlich waren die enttäuschten Schalke-Fans sogar ins rot-weiß-rote Lager übergesprungen.(APA)

UEFA-Intertoto-Cup - Finale, Rückspiel:

  • Schalke 04 - FC Superfund Pasching 0:0 Arena AufSchalke, 56.067, SR Steve Benett/ENG Hinspiel: 2:0. Gesamtscore: 2:0 - Schalke damit im UEFA-Cup

    Schalke: Rost - Alcides (46. Hajto), Waldoch, Matellan, Rodriguez - Asamoah (60. Kobiaschwili), Altintop, Varela, Seitz (80. Vermant) - Agali, Cziommer

    Pasching: Schicklgruber - Rothbauer, Baur, Pircher, Wisio - Riegler (89. Bubenik), Kovacevic, Atalay (61. Datoru), Kiesenebner, Alexander Hörtnagl - Glieder (83. Mayrleb)

    Gelbe Karten: Agali, Cziommer bzw. Glieder, Wisio, Kovacevic

    • Zweikampf zwischen Gerald Asamoah (l, FC Schalke 04) und Tomasz Wisio vom SV Pasching.

      Zweikampf zwischen Gerald Asamoah (l, FC Schalke 04) und Tomasz Wisio vom SV Pasching.

    Share if you care.