Google Play erlaubt nun Bezahlung per Paypal

16. Mai 2014, 11:11
35 Postings

Ab sofort auch in Österreich - Auch Abwicklung über A1 und "3" möglich - Google-Play-Umsätze um 300 Prozent gewachsen

Die längste Zeit konnten österreichische KonsumentInnen bei Google Play nur direkt mittels Kreditkarte Apps, Spiele, Musik und Co. bezahlen. In den vergangenen Monaten hat der Androidhersteller die diesbezüglichen Optionen allerdings deutlich ausgebaut, nun kommt eine weitere Wahlmöglichkeit hinzu.

Paypal

Wie Google in einem Blogeintrag festhält, kann ab sofort auch Paypal zu Bezahlung genutzt werden. Dies gilt für alle Inhalte, auch In-App-Käufe können auf diesem Weg abgewickelt werden. Das Angebot startet in 12 Ländern, neben den USA und Deutschland gehört dazu auch Österreich. Voraussetzung dafür ist eine neue Version des Play Stores, die seit kurzem nach und nach ausgeliefert wird. Es kann also einige Tage dauern, bis diese Funktion bei allen NutzerInnen verfügbar ist.

Vorgeschichte

Bereits vor einigen Wochen war hierzulande der Verkauf von Google-Play-Geschenkkarten gestartet. Zudem es ist seit kurzem bei A1 und "3" möglich, Einkäufe direkt über die Mobilfunkrechnung abrechnen zu lassen.

Starkes Wachstum

Google betont in dem Zusammenhang übrigens, dass die bei Google Play generierten Umsätze im letzten Jahr massiv angewachsen sind. Das Plus von 300 Prozent werde dabei vor allem vom Wachstum außerhalb der USA getrieben, wie das Unternehmen betont. (apo, derStandard.at, 16.5.2014)

  • Google Play: Stark wachsende Umsätze und neue Bezahloptionen.
    foto: jeff chiu / ap

    Google Play: Stark wachsende Umsätze und neue Bezahloptionen.

Share if you care.