Rendite im Eiltempo

16. Mai 2014, 08:55
posten

Deutsche Post Express-Zertifikat

Die Performance der „Gelben Post“ kann sich sehen lassen: In den vergangenen drei Jahren hat sich der Aktienkurs fast verdoppelt (+98 Prozent), während der DAX 31 Prozent zulegen konnte. Auf Jahressicht liegen die Titel 43 Prozent im Plus; der Index hat 17 Prozent vorzuweisen. Konzernchef Frank Appel hat nicht nur die Kosten und das Problemkind Brief im Griff, sondern kann insbesondere bei DHL auf solides Wachstum verweisen: An der konjunkturellen Aufhellung in ganz Europa und dem wachsenden Internetgeschäft verdient vor allem die Paketsparte. Bis 2020 soll der Konzern zur weltweit treibenden Kraft in der Logistikbranche ausgebaut werden. Mit einer Marktkapitalisierung von 33 Mrd. Euro nimmt die Post bereits heute Platz 11 im DAX ein. Aktuell mit 27,50 Euro und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 16 (auf Basis der geschätzten Gewinne für 2014) bewertet, ist die Post sicherlich nicht mehr ganz billig – Anleger, die nicht auf weitere Höhenflüge, sondern auf eine Seitwärtsbewegung setzen möchten, könnten zu einem Express-Zertifikat greifen und so das unbegrenzte Aufwärtspotential der Aktie gegen einen komfortablen Sicherheitspuffer eintauschen.

Fixkupon von 4,4 Prozent und 26 Prozent Sicherheitspuffer 

Das Fixkupon Express-Zertifikat der LBBW mit der ISIN DE000LB0W5E4 ist mit einer Tilgungsschwelle von 27,135 Euro und einer Barriere von 20,35 Euro ausgestattet. Dies entspricht einem Sicherheitspuffer von 26 Prozent; auf dem Niveau der Barriere handelte die Aktie zuletzt im Juli 2013. Das Fixkupon Express-Zertifikat zahlt unabhängig von der Kursentwicklung der Aktie halbjährlich einen Kupon in Höhe von 4,4 Prozent p.a.

Sollte die Aktie an einem der halbjährlichen Bewertungstage oberhalb der Tilgungsschwelle notieren, so wird das Zertifikat mit dem aktuellen Kupon vorzeitig zum Nominalwert zurückgezahlt. Bei Kursen unterhalb der Tilgungsschwelle verlängert sich die Laufzeit mindestens bis zum nächsten Bewertungstag, an dem analog verfahren wird. Sofern es bis zum finalen Bewertungstag (16.6.17) niemals zu einer vorzeitigen Tilgung kommt, wird nun der aktuelle Aktienkurs mit der niedrigeren Barriere verglichen. Kurse oberhalb der Barriere bewirken die Tilgung zum Nominalbetrag, während Kurse darunter die Lieferung von Aktien gemäß Bezugsverhältnis (1.000 Euro / 27,135 Euro = 36,85 Aktien, Bruchteile in bar) auslösen und damit zu Kapitalverlusten führen.

ZertifikateReport-Fazit: Das LBBW-Fixkupon Express-Zertifikat eignet sich für Anleger, die laufende kalkulierbare Kuponerträge favorisieren und weder von stark steigenden Kursen ausgehen (dann wäre ein Direktinvestment attraktiver) noch stark fallende Kurse für die Deutsche Post prognostizieren.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.