FPÖ-Plakate in Kopenhagen: "Hat vielleicht ein Fan plakatiert"

15. Mai 2014, 16:44
36 Postings

In der dänischen Hauptstadt lachen Heinz-Christian Strache und Co. von Plakaten - Vilimsky vermutet blaue Sympathisanten in der Druckerei

Ist die FPÖ auf der Suche nach auslandsösterreichischen Wählerstimmen in Dänemark? Zumindest wirbt die FPÖ in Kopenhagen, wie ein aufmerksamer derStandard.at-User bemerkt hat. 



Er wisse nicht, was es mit den Plakaten auf sich habe, sagt FP-Spitzenkandidat Harald Vilimsky, "wir schicken keine Plakate nach Dänemark". Er hält es aber für möglich, dass "irgendein Fan, vielleicht jemand aus der Druckerei, das mitgenommen und plakatiert hat" - schließlich lasse die FPÖ "Tausende von Plakaten" produzieren, "da kann jeder herankommen".

Auf einem Plakat ist Heinz-Christian Strache zu sehen, ein anderes Sujet zeigt den Bundesobmann des Rings Freiheitlicher Jugend (RfJ), Udo Landbauer (siehe Bild unten). Dass der RfJ hinter der Aktion steckt, schließt Vilimsky jedoch aus: "Wir schicken sicher keine Plakate nach Dänemark." Und wenn, "dann ist das sicher nichts Schändliches oder Schlimmes".

(sterk, derStandard.at, 15.5.2014)

Share if you care.