Festival von Locarno ehrt den Victor Erice

15. Mai 2014, 11:48
posten

Der spanische Filmemacher wird für sein Lebenswerk mit einem Goldenen Leoparden ausgezeichnet

Locarno - Der spanische Regisseur Victor Erice wird beim 67. Filmfestival von Locarno mit einem Goldenen Leoparden für sein Lebenswerk geehrt. Erice (73) sei ein Regisseur, der seinen filmischen "Erzählungen eine persönliche Note zu geben vermag und individuelle Erinnerung mit kollektiver Erinnerung vermählt", erklärte Carlo Chatrian, der künstlerische Leiter des Festivals, am Donnerstag.

Die Poesie und Tiefgründigkeit seiner Arbeiten habe die jüngste Geschichte des europäischen Kinos mitgeprägt, auch wenn Erices Werk nur wenige Filme umfasse. Die Hommage zur Vergabe des "Pardo alla carriera" wird mit Filmvorführungen und einem öffentlichen Gespräch mit dem Regisseur während des 67. Festival del film Locarno verbunden. Es findet vom 6. bis 16. August statt.

Der 1940 in San Sebastian geborene Erice präsentierte 1973 mit "El Espiritu de la colmena" ("Der Geist des Bienenstocks") ein Debüt, das bereits als Meisterwerk des spanischen Kinos gefeiert wurde. Zehn Jahre später realisierte er "El Sur" (Der Süden). Darin befasste er sich erneut mit Erinnerungen an eine Vater-Tochterbeziehung. In seinem dritten und letzten größeren Film "El sol del membrillo" porträtierte er 1992 den Maler Antonio Lopez. (APA, 15.5.2014)

Share if you care.