Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen EVP und SPE bei EU-Wahl

14. Mai 2014, 14:40
11 Postings

Konservative liegen bei 212 Sitzen - Sozialdemokraten bei 209

Straßburg - Ein Wahlkrimi mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen von Konservativen und Sozialdemokraten zeichnet sich bei der EU-Wahl Ende Mai ab. Laut einer Pollwatch-Umfrage käme die Europäische Volkspartei derzeit auf 212 Sitze (bisher 274) und die Sozialdemokraten auf 209 (bisher 195).

Laut den in EU-Kreisen zirkulierenden Daten können die Liberalen (ALDE) mit 63 Abgeordneten rechnen (derzeit 84), die Grünen nur noch mit 38 (derzeit 58), was sie auf Rang sieben zurückwerfen würde. Die GUE (Vereinte Europäische Linke, Nordische Linke) erreicht demnach 52 Mandate (bisher 35), die ECR (Europäische Konservative und Reformisten) 43 (derzeit 57), die EFD (Europa der Freiheit und Demokratie) mit 39 (derzeit 35).

Die eigentlich drittstärkste Kraft hinter Konservativen und Sozialdemokraten wären derzeit die Fraktionslosen mit 95 Sitzen. Allerdings teilen sich diese in drei Untergruppen auf: die dem linken Spektrum zugeordnete Partei des italienischen Ex-Komikers Beppe Grillo, die extremen Rechten und die "normalen Fraktionslosen".

ÖVP und SPÖ gleichauf

In Österreich kämen laut Pollwatch ÖVP und SPÖ auf je fünf Sitze (derzeit 6 ÖVP/5 SPÖ), die FPÖ auf vier (derzeit 2) und Grüne und Neos auf zwei (bisher 2 bzw. nicht vertreten).

In Frankreich liegt der Front National von Marine Le Pen mit 23 Mandaten voran, gefolgt von den Konservativen (20) und Sozialdemokraten (14). In Italien führen die Sozialdemokraten mit 27 Sitzen vor den Konservativen (20) und der Grillo-Partei (19). In Großbritannien hätte die ausländerfeindliche UKIP mit 24 Sitzen die Nase vorn, Labour ist mit 23 Abgeordneten (13) demnach nur Zweiter. (APA, 14.5.2014)

Share if you care.