Sojasaucen im Test

Ansichtssache18. Mai 2014, 18:23
154 Postings

Sojasauce ist nicht gleich Sojasauche: Die Bandbreite reicht von monatelang vergorenen Naturprodukten bis zu Chemiefabrik-Brühen - Ein kleiner Überblick über das Angebot hierzulande

Bild 1 von 4
foto: lukas friesenbichler, thomas korn

Gebraut

Der europäische Klassiker, nach japanischer Art in Holland gebraut und sechs Monate fermentiert. Als japanische Sojasauce enthält sie, anders als die meisten chinesischen Saucen, neben Soja auch Weizen. Verströmt einen zarten alkoholischen Geruch, schmeckt angenehm salzig, sauer, "umami" und alkoholisch. Im Blindtest wurde sie als die ausbalancierteste der Auswahl befunden.

Kikkoman-Sojasauce, 150 ml, 2,19 Euro bei Spar

5 von 6 Punkten

weiter ›
Share if you care.