Beauftragter für Kapitalmarkt abgeschafft

13. Mai 2014, 17:45
15 Postings

Wien - Der Finanzminister spart - und schafft zwei Stabsstellen ab. Und zwar die des Kapitalmarktbeauftragten in Person von Wolfgang Nolz (71) und die des Finanzmarktbeauftragten in Person von Herbert Pichler (68). Nolz' Job wurde Ende April ersatzlos gestrichen, Pichler bleibt bis September. Das bestätigt ein Sprecher des Finanzministeriums auf Anfrage.

Auf die Dienste des langjährigen Abgaben-Sektionschefs Nolz wird Minister Spindelegger aber nicht ganz verzichten. Er bleibt Leiter des Corporate-Governance-Rates und bekommt einen Konsulentenvertrag. Die beiden Aufgaben wandern nun unters Dach der Sektion VI, die für Steuerpolitik zuständig ist.

Nolz war ab 2013 Kapitalmarktbeauftragter und ist auf Ex-OMV-Chef Richard Schenz gefolgt. Pichler war 26 Jahre lang Chef der Bundessparte Banken und Versicherungen der Wirtschaftskammer Österreich gewesen, Ende 2012 hat ihn sich Finanzministerin Maria Fekter als Bankenberater an ihre Seite geholt. (gra, DER STANDARD, 14.5.2014)

Share if you care.