"Journal-Panorama" auf Ö1: Königsdisziplin feiert 30. Geburtstag

13. Mai 2014, 17:08
6 Postings

Zwischen "drei Tagen und zwei Monaten" arbeiten die Reporter an den halbstündigen Sendungen

Wien - Das größte Kompliment, das man Elisa Vass und Journal-Panorama machen kann, ist es, wenn Hörer anrufen und sagen: "Ich bin im Auto sitzengeblieben, bis die Sendung aus war." Das sei ihr Ziel, sagt die Sendungschefin.

Am Mittwoch vor 30 Jahren ging das von Rudolf Nagiller gegründete Magazin unter Ernest Hauer erstmals auf Ö1 on air. Vor fünf Jahren übernahm Vass. Zusammen mit Cornelia Krebs und Astrid Plank ist sie montags bis donnerstags dafür verantwortlich, dass Ö1-Hörer mit Reportagen aus aller Welt versorgt werden.

Die Reportage gilt als Königsdisziplin im Journalismus. Zwischen "drei Tagen und zwei Monaten" arbeiten die Reporter an den halbstündigen Sendungen, sagt Vass. Die prekären Arbeitsverhältnisse bei Ö1 hätten sich "etwas entspannt", insofern sei das Journal eine "tolle Chance für Jungjournalisten". (prie, DER STANDARD, 14.5.2014)

Share if you care.