Ars Electronica: Online-Archiv wurde erweitert

13. Mai 2014, 16:10
posten

Auch Vorträge, Diskussionen und Präsentationen abrufbar

Linz - Im Online-Archiv der Ars Electronica ist seit Dienstag auch eine Video-Sammlung von Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen im Rahmen des gleichnamigen Festivals abrufbar. Unter den Referenten finden sich prominente Namen wie Otto Piene, Peter Weibel, John Lasseter, Paul Virilio, Derrick deKerckhove, Oliviero Toscani oder Richard Kriesche.

Das Archiv ist eines der weltweit umfangreichsten zur digitalen Medienkunst der vergangenen 30 Jahre. Es umfasst knapp 50.000 Einreichungen von Künstlern für den Prix Ars Electronica. Darüber hinaus sind Dokumentationen zum Festival und zu Projekten des Futurelab sowie zu Ausstellungen einzusehen. (APA, 13.5.2014)

Share if you care.