Ausstellung: Geschichte der Gerichte in Wien-Josefstadt

Ansichtssache13. Mai 2014, 18:48
posten

Das Bezirksmuseum Josefstadt zeigt bis Ende Oktober, was und wo die Justiz im Bezirk arbeitet

Von der Monarchie über Austrofaschismus und NS-Diktatur bis in die Gegenwart spannt sich der Bogen einer Ausstellung anlässlich des 175. Geburtstags des Landesgerichts für Strafsachen in Wien. Die Schau setzt sich dabei auch durchaus kritisch mit der Rolle der Justiz auseinander.

Bild 1 von 6
foto: bezirksmuseum josefstadt

Wo heute Schwerverbrechen verhandelt werden, schossen bis 1831 die Bürger noch selbst. Die "Bürgerliche Schießstätte", wo aus Vergnügen und zur paramilitärischen Ausbildung geballert wurde, befand sich an der Alser Straße und der heutigen Landesgerichtsstraße.

weiter ›
Share if you care.