Absurder Wahlkampf in Syrien

Video13. Mai 2014, 14:52
72 Postings

Assad tritt mit dem Slogan "Gemeinsam" an - Bisher 150.000 Tote in syrischem Bürgerkrieg

Damaskus - Ungeachtet blutiger Kämpfe in mehreren Provinzen hat in Syrien der Wahlkampf begonnen. Bewohner der Hauptstadt Damaskus sahen am Dienstag in mehreren Vierteln Plakate der drei Kandidaten für die Präsidentschaftswahl am 3. Juni, wobei vor allem Poster mit dem Bild von Amtsinhaber Bashar al-Assad zu sehen waren.

Assad tritt mit dem Slogan "Gemeinsam" an. Der Abgeordnete Maher al-Hajar wirbt für "Wandel" und "Säkularismus". Ex-Staatsminister Hassan al-Nuri will mit "intelligenter Marktwirtschaft" punkten. Die meisten Syrer bringen den Fabrikanten jedoch eher mit dem Slogan in Verbindung, mit dem die von ihm produzierten Schuhputz-Schwämme beworben werden: "Kowala glänzt von ganz alleine."

Der Bürgerkrieg, der seit 2011 schon mehr als 150.000 Menschen das Leben gekostet hat, wird von den Kandidaten völlig ausgeblendet. Kundgebungen haben bisher nur die Assad-Anhänger veranstaltet. Die Opposition bezeichnet den Urnengang als "Farce". Al-Hajar und Al-Nuri gelten als chancenlose "Zählkandidaten", die vom Regime aufgeboten wurden, um den Anschein von Demokratie zu erwecken.

Der Vorsitzende der oppositionellen Nationalen Syrischen Allianz, Ahmed al-Jarba, hält sich derzeit zu Gesprächen mit US-Regierungsvertretern in Washington auf.

Unterdessen geht die Gewalt im Land unvermindert weiter. In einem Vorort von Damaskus berichten Rebellen von einem Bombenangriff durch Assads Regierungstruppen.

 (Quelle: Storyful, YouTube/Darya Revolution)

(red, APA, 13.5.2014)

Share if you care.