In Libyen entführter Botschafter Jordaniens wieder frei

13. Mai 2014, 08:04
1 Posting

Diplomat war im April verschleppt worden

Amman - Der im April in Libyen entführte jordanische Botschafter Fawas al-Itan ist wieder frei. Er sei wohlauf und bereits auf dem Weg in sein Heimatland, sagte der jordanische Außenminister Nasser Judeh am Dienstag dem Staatsfernsehen. Über die genauen Umstände der Freilassung machte er keine Angaben.

Vermummte Täter in zwei Autos hatten Mitte April al-Itans Konvoi in der libyschen Hauptstadt Tripolis angegriffen und den Diplomaten verschleppt. Sein Fahrer wurde bei dem Überfall durch Schüsse verletzt.

Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand. Doch laut Angaben aus Tripolis hatten die Entführer die Freilassung des libyschen Jihadisten Mohammed al-Dursi verlangt. Der Islamist sitzt seit mehr als sieben Jahren in einem jordanischen Gefängnis. Ihm wird vorgeworfen, einen Anschlag auf den Flughafen in Amman geplant zu haben. Die libysche Regierung gab lediglich an, einen indirekten Kontakt zu den Entführern aufgebaut zu haben. Weitere Details nannte sei aber nicht.

Vor wenigen Wochen waren in Libyen auch ein Botschaftsmitarbeiter und ein Diplomat aus Tunesien entführt worden. Die Täter verlangten die Freilassung zweier Libyer, die wegen Terrorverdachts in Tunesien festgehalten werden. (APA, 13.5.2014)

  • Die jordanische Botschaft in Tripolis.
    foto: epa/sabri elmhedwi

    Die jordanische Botschaft in Tripolis.

Share if you care.