Resveratrol doch nicht so "gesund" wie angenommen

12. Mai 2014, 22:00
30 Postings

New York - In den letzten Jahren setzten Mediziner große Hoffnungen in Resveratrol, das unter anderem in Rotwein, dunkler Schokolade und Beeren vorkommt: Das sogenannte Polyphenol würde mit seinen antioxidativen Eigenschaften das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs reduzieren, nahm man an. Eine neue Studie im Fachblatt "Jama Internal Medicine" hat diese Effekte nicht feststellen können. Womöglich sei es ein anderer Inhaltsstoff in Rotwein und Co, der gesund sei. 

Abstract
Jama Internal Medicine: "Resveratrol Levels and All-Cause Mortality in Older Community-Dwelling Adults"

(red, DER STANDARD, 13.5.2014)

Share if you care.