Michael Sam und sein spezieller Moment

11. Mai 2014, 20:35
36 Postings

Erster bekennender Homosexueller in der NFL

New York - Es war eine bizarre Szenerie, die sich da in Michael Sams Wohnzimmer abspielte. Ein halbes Dutzend Kamerateams wartete stundenlang darauf, dass das Handy des 24-Jährigen klingelte. Als es so weit war, war Sam zu Tränen gerührt. Der Texaner wurde als erster bekennender Schwuler in den Kader eines Klubs aus der National Football League (NFL) berufen. Ein bahnbrechendes Ereignis. Im Football war offene Homosexualität bislang nicht existent.

Sam wurde in der siebenten Runde der Talente-Lotterie als 249. von 256 Spielern ausgewählt. Für ihn kein Problem. "Bei jedem Team, das mich nicht genommen hat, habe ich mir überlegt, wie ich ihren Quarterback umreiße." Genommen haben ihn schließlich die St. Louis Rams. Dass Sam, der im Februar sein Coming-out hatte, erst so spät verpflichtet wurde, kam für Experten nicht überraschend. Er zählt mit 1,88 m zu den kleineren Spielern auf der Position des Defensive End.

Im Sommer-Camp der Rams muss der bisherige College-Star der Universität von Missouri um seinen Platz im Kader kämpfen. Am Tag seines Drafts war er aber der Mann der Stunde. "In der Welt der Vielfalt, in der wir heute leben, fühle ich mich geehrt, an diesem Moment teilzuhaben", sagte Rams-Trainer Jeff Fisher bei ESPN. Sam ist nach Basketballer Jason Collins der zweite bekennende Schwule in einer der vier großen amerikanischen Profiligen. Der gratulierte: "Es ist ein großer Tag für Michael. Seine Homosexualität kann und wird Normalität werden, wenn sich die erste Welle gelegt hat." (sid, red, DER STANDARD, 12.5.2014)

  • Michael Sam darf sich in der NFL beweisen.
    foto: reuters/brian spurlock

    Michael Sam darf sich in der NFL beweisen.

Share if you care.