Lottogewinner finanzieren Schottlands Unabhängigkeitskampagne

11. Mai 2014, 19:59
87 Postings

Ehepaar hatte vor drei Jahren 185 Millionen Pfund gewonnen

Edinburgh - Die Kampagne für eine Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien wird zu einem erheblichen Teil von einem Ehepaar finanziert, das 2011 den größten Lotteriegewinn in der europäischen Geschichte einstrich. Wie die Organisatoren der Kampagne am Sonntag mitteilten, spendeten Colin und Christine Weir aus der Nähe von Glasgow insgesamt 3,5 Millionen Pfund (4,28 Mio. Euro).

Innerhalb von zwölf Monaten gingen 3,15 Millionen Pfund für die schottische Unabhängigkeitskampagne ein, davon kamen 2,5 Millionen vom Ehepaar Weir. Bereits im Jahr 2012 hatten sie eine weitere Million Pfund für die Unabhängigkeit Schottlands gespendet. Das Paar hatte im Juli 2011 185 Millionen Pfund in der Lotterie Euromillionen gewonnen.

Am 18. September soll ein Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands stattfinden. In Umfragen lagen die Befürworter eines Verbleibs bei Großbritannien zuletzt aber gut zehn Prozentpunkte in Führung. (APA, 11.5.2014)

  • Die Weirs wollen unabhängig werden.
    foto: reuters/moir

    Die Weirs wollen unabhängig werden.

Share if you care.