Früherer Rebellenchef aus Demokratischer Republik Kongo getötet

11. Mai 2014, 16:00
posten

Bei Polizeieinsatz im Kongo wurden auch zehn weitere Menschen getötet

Brazzaville - Bei einem Polizeieinsatz im Kongo sind ein früherer Rebellenchef aus der benachbarten Demokratischen Republik Kongo sowie zehn weitere Menschen getötet worden. Wie die Behörden am Sonntag mitteilten, sind unter den Toten auch drei Polizisten. Demnach widersetzten sich Ex-Rebellenchef Udjani Mangbama und einige Anhänger am Samstag in Owando im Norden des Kongos ihrer Festnahme mit Waffengewalt.

Die Regierung der Demokratischen Republik Kongo, die seit dem Jahr 2010 die Auslieferung Mangbamas gefordert hatte, zeigte sich überrascht darüber, dass dieser sich in Freiheit befand. Mangbama wurde für Gewalt zwischen zwei Bevölkerungsgruppen Ende 2009 und Anfang 2010 im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo mitverantwortlich gemacht. Dabei waren 270 Menschen getötet und etwa 200.000 weitere in die Flucht geschlagen worden. (APA/AFP)

Share if you care.