Vierter Sieg - Hamilton bezwingt Rosberg

19. Mai 2014, 16:02
141 Postings

Auch beim GP von Spanien Doppelsieg für Mercedes - Red Bulls von Ricciardo und Vettel dahinter - Ferrari überrundet

Barcelona/Montmelo - Lewis Hamilton auf Mercedes hat mit seinem vierten Sieg in Serie die Führung im WM-Klassement der Formel 1 übernommen. Beim Großen Preis von Spanien in Montmelo bei Barcelona setzte sich der 29-Jährige vor Teamkollege Nico Rosberg durch und verdrängte diesen damit von der Spitze der Gesamtwertung (100:97 Punkte). Weltmeister Sebastian Vettel auf Red Bull landete dank einer sauberen Aufholjagd noch auf dem vierten Platz.

Nach technischen Problemen im Qualifying und einer Strafversetzung war der Deutsche nur vom 15. Rang ins Rennen gegangen. Dritter wurde sein Teamkollege Daniel Ricciardo (Australien, +49,014 Sekunden), der damit erstmals in seiner Karriere auf das Podest fuhr. 

Hinter dem finnischen Williams-Piloten Valtteri Bottas sah Fernando Alonso im Ferrari als Sechster das Ziel. Sein überrundeter Teamkollege Kimi Raikkönen folgte dahinter. Die Italiener konnten mit der Spitze erneut nicht mithalten.

Hamilton vor Lauda

Mercedes hat dagegen alle bisherigen Saisonrennen gewinnen können, vier davon im Doppel. Nicht die schlechteste Zwischenbilanz. Hamilton überflügelte mit dem 26. Erfolg seiner Karriere seinen Aufsichtsrat Niki Lauda. Der 29-Jährige liegt in der Bestenliste nun unmittelbar vor dem dreifachen Champion auf dem achten Platz.

Auch der britische Rekord von Nigel Mansell (31 Siege) ist für Hamilton in Reichweite. "Ich bedanke mich bei meinem Team, das macht in diesem Jahr einen unglaublichen Job", sagte der Ex-Weltmeister. Rosberg haderte nach einem spannenden Finish mit dem zweiten Platz. "Ich hätte noch eine Runde gebraucht, dann hätte ich ihn angreifen können", sagte der 28-Jährige: "Das frisst jetzt ein bisschen an mir, aber es sind ja noch viele Rennen." Nur etwas mehr als sechs Zehntelsekunden fehlten am Ende auf Hamilton.

Spannung erst zum Schluss

Das Rennen auf dem 4,655 km langen Circuit de Barcelona-Catalunya entwickelte sich vom Start weg zu einer erneuten Machtdemonstration der Silberpfeile. Pole-Mann Hamilton erwischte einen perfekten Start und setzte sich vor Rosberg an die Spitze. Dabei blieb es bis zum Ende, als der Deutsche sich zwar nahe an den Kollegen heransaugen konnte, jedoch keinen richtigen Angriff zu starten in der Lage war.

Vettel steckte zu Beginn des Rennens im Verkehr fest, der hatte nach einem Getriebewechsel an seinem RB10 von Platz 15 ins Rennen gehen müssen. Nach einem frühen Reifenwechsel fiel er sogar auf den vorletzten Rang zurück. Erst danach ging es nach vorne. Bis auf Platz acht, dann stoppte Lotus-Pilot Romain Grosjean bis zum zweiten Stopp die Aufholjagd. Und nach dem dritten Stopp waren dann auch Alonso - in der Box - und Kimi Räikkönen - auf der Strecke - fällig.

"Ich denke, das war alles, was wir rausholen konnten", sagte ein erleichteter Vettel: "Wir sind noch nicht über den Berg. Aber ich hoffe, dass wir demnächst wieder mehr fahren können und nicht erst am Sonntag wissen, wo wir stehen." (sid/red - 11.5. 2014)

Ergebnis: GP von Spanien

  • Lewis Hamilton zieht seine Kreise - und sei es auf einer Geraden in Barcelona.
    foto: ap/bruno

    Lewis Hamilton zieht seine Kreise - und sei es auf einer Geraden in Barcelona.

  • Die Freuden des Podests...
    foto: ap/bruno

    Die Freuden des Podests...

Share if you care.