Orica-GreenEdge gewinnt am Schnellsten

10. Mai 2014, 13:32
2 Postings

Bernhard Eisel fährt mit Sky auf Platz fünf in Belfast - Lokalmatador Martin scheidet mit Schlüsselbeinbruch aus

Das Orica-GreenEdge-Team hat zum Auftakt des 97. Giro d'Italia in Belfast das Mannschaftszeitfahren über 21,7 Kilometer gewonnen. Die Australier fuhren am Donegall Square in 24:42 Minuten Bestzeit und verwiesen Omega Pharma Quick-Step (+5 Sekunden) und BMC (7) auf die Plätze zwei und drei. Damit schufen sich Rigoberto Uran (Omega) und Cadel Evans (BMC) am Freitag gute Ausgangspositionen.

Topfavorit Nairo Quintana (Movistar) verlor 55 Sekunden. Das Rosa Trikot übernahm der Kanadier Svein Tuft. Bernhard Eisel kam mit Sky auf Platz fünf, Georg Preidler mit Giant-Shimano auf neun und Riccardo Zoidl mit Trek Factory Racing auf elf.

Pech hatte der Ire Daniel Martin, der sich bei einem Sturz nach Kollision mit einem Garmin-Teamkollegen einen Bruch des rechten Schlüsselbeins zuzog. Für Martin ist der Giro damit bereits wieder beendet.

Seine Teamkollegen kamen mit Ausnahme von Koldo Fernandez, der dieselbe Verletzung erlitt, glimpflicher davon. Im Gegensatz zu dem Iren konnte der Spanier die Etappe allerdings zu Ende fahren. Garmin belegte unter 22 Teams mit fast dreieinhalb Minuten Rückstand auf Sieger Orica-GreenEdge den letzten Platz.

Am Freitag standen 22 Mannschaften bei leichtem Regen und böigen Winden am Start. Die solches Wetter gewohnten Belfaster ließen sich nicht abschrecken und standen zu Zehntausenden die Strecke. Die zweite Etappe führt rund um Belfast, der dritte und letzte Tagesabschnitt auf der Insel am Sonntag von Armagh nach Dublin in Irland. Die vierte Etappe am Dienstag von Giovinazzo nach Bari ist der erste Abschnitt in Italien. Der Giro endet am 1. Juni in Triest. (APA, 9.5.2014)

Ergebnis Giro d'Italia - 1. Etappe/Mannschaftszeitfahren, Belfast - Belfast (21,7 km): 1. Orica-GreenEdge (AUS) 24:42 Min. - 2. Omega-Quick Step (BEL) +0:05 Min. - 3. BMC (USA) 7 - 4. Saxo-Tinkoff (DEN) 23 - 5. Sky (GBR) 35 - 6. Astana (KAZ) 38 - 7. Cannondale (ITA) 53 - 8. Movistar (ESP) 55 - 9. Giant-Shimano (NED) 56 - 10. Ag2r (FRA) 0:58 - 11. Trek Factory Racing (USA) 1:00

Stand Gesamtwertung: 1. Svein Tuft (CAN) Orica 24:42 Min. - 2. Luke Durbridge (AUS) Orica - 3. Pieter Weening (NED) Orica alle gleiche Zeit

  • Fast in Belfast: Das Orica-GreenEdge-Team.
    foto: apa/epa/mcerlane

    Fast in Belfast: Das Orica-GreenEdge-Team.

Share if you care.