ORF-Strategie aus dem Seewinkel

9. Mai 2014, 18:03
1 Posting

Lieblingsthema der ORF-Spekulanten: Zentrale Info-Koordination über alle Medien

Das Hotel Nationalpark hat schon einen Innovationspreis: Bestes Umfeld für rund 60 ORF-Manager, nach Boston Consulting strategisch aus dem Seewinkel zu klären, in welchen Programmsparten der ORF Marktführer bleiben soll. - Sparten in allen seinen Medien.

So schwingt bei der Strategieklausur ab Sonntag das Lieblingsthema der ORF-Spekulanten mit (neben der lange schon mal mehr, mal weniger kursierenden Aufwertung des bürgerlichen Finanzdirektors Richard Grasl Richtung Co-Geschäftsführe des ORF): Das geplante Newscenter aller ORF-Medien von TV, Radio bis Web, Social, Mobile böte die Gelegenheit, für die ORF-Information einen Koordinator oder gar Direktor zu installieren - neben TV- und Radiodirektion.

Quasi, nach dem Chefredakteur schwarz-blauer Zeiten, ein Multimedia-Mück. Im Gespräch (oder für die Radiodirektion) sind die roten Landesdirektoren Roland Brunhofer (Salzburg) und Karlheinz Papst, quasi Gastgeber der Klausur im Nationalparkhotel Illmitz. (fid, DER STANDARD, 10.5.2014)

Share if you care.