Frankreich: Staat fördert Presse mit 400 Millionen Euro

9. Mai 2014, 16:14
1 Posting

Die größten Beträge im vergangenen Jahr erhielten "Figaro" "Le Monde" mit jeweils rund 16,2 Milionen Euro

Wien - Während in Österreich die Presseförderung mit knapp elf Millionen Euro pro Jahr dotiert ist und weiter gekürzt werden soll, unterstützt Frankreich seine Presselandschaft mit rund 400 Millionen Euro. So viel gab die französiche Regierung laut einem Bericht der "Neuen Zürcher Zeitung" im Jahr 2013 zur Förderung der Presse aus.

Von den Zuschüssen, die zum Beispiel Vertrieb und Transport betreffen, profitierten auch englischsprachige Medien wie der "Economist" mit 196.000 Euro und die "International New York Times" mit 356.000 Euro.

Die meiste Unterstützung 2013 bekamen, wie die NZZ auflistet, "Figaro" (16,2 Mio. Euro), "Le Monde" (16,2 Mio. Euro), "Aujourd'hui en France" (12 Mio.). (red, derStandard.at, 9.5.2014)

Share if you care.