Barca darf wieder hoffen

10. Mai 2014, 14:54
65 Postings

Mit zwei Siegen wäre der fünfte Titel in sechs Jahren Realität - Real schont Cristiano Ronaldo

Madrid - Dem FC Barcelona fehlt nur noch ein Sieg zu einem Finalspiel um den spanischen Meistertitel. Sollten die Katalanen am Sonntag gegen den Tabellen-14. Elche einen Auswärtserfolg schaffen, hätten sie eine Woche später im Camp Nou gegen Atletico Madrid die Möglichkeit, die Titelverteidigung aus eigener Kraft zu schaffen. Aktuell liegt Barca mit der besseren Tordifferenz drei Punkte hinter Atletico (88 Zähler) und einen vor Real Madrid.

Die Hoffnung lebt

Noch vor einer Woche schien die Mannschaft von Gerardo Martino durch das Heim-2:2 gegen Getafe die letzte Chance verspielt zu haben, dann aber strauchelten die Konkurrenten. Atletico verlor bei Levante, Real Madrid spielte zweimal nur remis, und plötzlich winkt Barca wieder der 23. Meistertitel, der fünfte innerhalb von sechs Saisonen.

Der wieder besser in Form kommende Lionel Messi geht voller Entschlossenheit in das Liga-Finish. "Es liegt einzig und allein an uns. Wir müssen diese Gelegenheit nützen", forderte der 26-Jährige. Laut dem vierfachen Weltfußballer spricht die aktuelle Formkurve für Barca. "Wir sind jetzt besser in Schuss als noch vor ein paar Wochen."

Suarez, Ronaldo, Messi

Messi hat nicht nur seinen insgesamt 21. Titel mit dem FC Barcelona, sondern auch den vierten Gewinn des "Goldenen Schuhs" für Europas Top-Torschützen im Visier - auf die führenden Luis Suarez und Ronaldo fehlen ihm derzeit je drei Treffer. Liverpools Suarez hat nur noch ein Liga-Match vor sich und Ronaldo wird nur noch maximal einmal auflaufen. Der Portugiese wurde am Mittwoch beim 1:1 von Real Madrid gegen Valladolid wegen leichter Muskelprobleme ausgewechselt und wird am Samstag gegen Celta Vigo im Hinblick auf des Finale in der Champions League geschont.

Massen-Schonung bei Real

"Cristiano ist nicht zu hundert Prozent fit, ich will kein Risiko eingehen", erklärte Trainer Carlo Ancelotti. Auch Angel Di Maria, Pepe, Raphael Varane und Dani Carvajal stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Ein Comeback wird hingegen knapp sechs Monate nach seinem Kreuzbandriss der Deutsche Sami Khedira geben.

Um doch noch auf Platz eins zu landen, dürfte Atletico aus den letzten zwei Partien maximal einen und Barcelona maximal vier Punkte holen. Atletico hingegen reichen schon zwei Remis zur insgesamt zehnten Meisterschaft, der ersten seit 1996.

Die Vorentscheidung vergaben die Mannen um Diego Costa am vergangenen Sonntag durch das 0:2 bei Levante. "Aber diese Niederlage war das Beste, das uns passieren konnte", behauptete Trainer Diego Simeone mit Hinweis auf die überbordende Euphorie rund um den Club nach dem Einzug ins Champions-League-Endspiel. "Jetzt müssen wir das Malaga-Match wie ein Finale angehen", forderte Simeone. (APA, 9.5.2014)

Share if you care.