Coca-Cola schließt zwei Werke in Russland

9. Mai 2014, 12:27
34 Postings

Der US-Getränkehersteller bekommt die sinkende Nachfrage zu spüren und zieht die Konsequenzen

New York - Der US-Getränkehersteller Coca-Cola schließt in Russland wegen sinkender Nachfrage zwei Fruchtsaft-Werke. Betroffen seien eine Getränkefabrik in Moskau und eine im russischen Nowosibirsk, sagte ein Unternehmenssprecher. Seit dem Jahr 2006 war die Nachfrage stetig zurückgegegangen, etwa 1.000 Mitarbeiter müssen nun um ihre Jobs bangen.

Beide Werke gehören demnach der russischen Tochterfirma Nidan, die der weltgrößte Getränkehersteller 2010 gekauft hatte.

Die Produktion übernehme die andere russische Tochterfirma Multon.

Der russische Getränkemarkt habe sich in den vergangenen Jahren erheblich verändert, weswegen Coca-Cola Firmenteile zusammenfügen und das Nidan-Geschäft besser eingliedern müsse, begründete der Firmensprecher die Werksschließungen. Betroffen sind rund tausend Mitarbeiter. (APA, red, 9.5.2014)

Share if you care.