Währungsverfall in Lateinamerika belastet Telefonica

9. Mai 2014, 12:11
posten

Gewinn brach im ersten Quartal um fast ein Viertel auf 692 Mio. Euro ein - Umsatz fiel um 13,5 Prozent auf 12,2 Mrd. Euro

Der Wertverlust lateinamerikanischer Währungen belastet Europas nach Umsatz größten Telekomkonzern Telefonica. Der Nettogewinn im ersten Quartal brach um fast ein Viertel auf 692 Mio. Euro ein, wie das spanische Unternehmen am Freitag mitteilte. Der Umsatz fiel um 13,5 Prozent auf 12,232 Mrd. Euro.

Unter den Erwartungen

Analysten hatten mit besseren Ergebnissen gerechnet. Ebenfalls negativ zu Buche schlug der Kauf des tschechischen Geschäfts, wie Telefonica weiter mitteilte.

Telefonica bemüht sich derzeit um eine Zustimmung der EU-Wettbewerbsbehörden zu ihrem angestrebten Kauf von E-Plus in Deutschland. (APA, 09.05.2014)

Share if you care.