Bit.ly meldet Sicherheitslücke

9. Mai 2014, 09:38
posten

Möglicherweise Angriff auf Nutzer-Accounts, Daten seien "vorerst nicht gefährdet"

Der URL-Kürzungsdienst Bit.ly hat in einem neuen Eintrag auf dem Firmenblog eine mögliche Sicherheitslücke gemeldet. "Wir glauben, dass Bitly-Account-Daten komprimittiert wurden“, so CEO Mark Josephson.

Verknüpfung deaktiviert

Als Vorsichtsmaßnahme hat Bitly daher alle mit Facebook und Twitter verbundenen Accounts deaktiviert, Nutzer müssen sich jetzt neu mit Bit.ly verbinden, um den URL-Shortener weiter zu benutzen. Weitere Details zur Sicherheitslücke sind noch nicht bekannt, wie CNET berichtet.

Unklarheit

Das vage Statement hat zu einigen Spekulationen geführt. TheNextWeb kommentiert beispielsweise, dass die Vorgehensweise "mehr Fragen aufwirft als Antworten gibt". Bitly wollte die Vorgänge vorerst nicht weiter kommentieren.

  • Bit.ly könnte laut eigenen Angaben Opfer eines Hacks geworden sein
    foto: apa/dpa/stratenschulte

    Bit.ly könnte laut eigenen Angaben Opfer eines Hacks geworden sein

Share if you care.