Rückschlag für Vaneks Canadiens im Playoff

9. Mai 2014, 08:01
72 Postings

0:1-Niederlage in der Overtime gegen die Boston Bruins

Montreal - Im Eastern-Conference-Halbfinale der NHL zwischen den Montreal Canadiens mit Österreichs Star Thomas Vanek und den Boston Bruins ist am Donnerstag noch nicht die Vorentscheidung gefallen. Das vierte Match der "best of seven"-Serie ging torlos in die Verlängerung, in der ausgerechnet Play-off-Debütant Matt Fraser nach 1:19 Minuten den Goldtreffer für Boston erzielte. In der Serie steht es nun 2:2.

Der 23-jährige Fraser, der normalerweise für das AHL-Farmteam Providence Bruins spielt, war erst am Mittwoch mit der Einberufung für sein Play-off-Debüt überrascht worden. "Es war ein abgebrühtes Spiel von zwei gut vorbereiteten Teams, beide Goalies waren heute phänomenal und wir haben die Schlacht verloren", sagte Canadiens-Coach Michel Therrien, der aber mit dem Einsatz seiner Equipe zufrieden war.

Unauffällig spielte Vanek an diesem Abend, bei 16:09 Minuten Eiszeit verzeichnete er weder einen Schuss aufs Tor, geschweige denn einen Scorerpunkt. Das fünfte Spiel der Serie geht nun am Samstag wieder in Boston in Szene.

Im zweiten Spiel des Tages kamen die Anaheim Ducks zu einem 3:2 bei den Los Angeles Kings und verkürzten damit in der Serie auf 1:2. Spiel vier steigt am Samstag in Los Angeles. (APA, 9.5.2014)

NHL-Playoff, Viertelfinale, Donnerstag

Eastern Conference:
Montreal Canadiens (Vanek) - Boston Bruins 0:1 n. V.
Stand in der Serie: 2:2

Western Conference:
Los Angeles Kings - Anaheim Ducks 2:3
Stand: 2:1

  • Ein wertvolles Tor für die Bruins.
    foto: ap/ the canadian press, paul chiasson

    Ein wertvolles Tor für die Bruins.

Share if you care.