Ägypten: 3.000 Jahre alte Gräber mit Reliefs freigelegt

Ansichtssache8. Mai 2014, 19:32
4 Postings
Bild 1 von 5
foto: apa/epa/khaled elfiqi

Kairo - Die ägyptische Regierung hat in der Totenstadt Sakkara südlich von Kairo zwei 3.000 Jahre alte Gräber pharaonischer Offiziere erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Beide Gräber erinnern an Tempel und sind typisch für die Grabstätten von Adligen im Neuen Reich, eine der Grabstätten ist mit gut erhaltenen Reliefs ausgeschmückt.

weiter ›
Share if you care.