Maleewan: Frisches Thai statt Asia-Brei

9. Mai 2014, 11:52
15 Postings

Fernöstlicher Lichtblick in Linz

Lange galt Linz als gastronomische Wüste. Was so am Gastro-Sektor eröffnete, waren meist von ideen- und lustloser Einheitsküche geprägte Mastbetriebe mit Fastfood-Flair.

Besonders hervor tun sich da gerne Ausspeisungsorte auf Buffetbasis, in denen asiatische Kochkunst bis zur Unendlichkeit verstümmelt und verkocht wird - "all you can eat", Verdauungsproblem inklusive.

Kulinarisches Kleinod

Und doch gibt es, wenn auch gut versteckt, in der Stahlstadt fernöstliche Lichtblicke. Der Maleewan Thai Imbiss (Sophiengutstraße 1) ist so ein kulinarisches Kleinod.

In dem asiatischen Lebensmittel- und Feinkostgeschäft kocht Maleewan Fuchs täglich frisch und vor allem großartig auf. Die gebürtige Thailänderin setzt in ihrer kleinen Küche spürbar auf Qualität: Die Currypasten selbst gemacht, das Gemüse frisch und das Fleisch stets aus der Region.

Gespeist wird an Holztischen mitten im Geschäft, zwölf Personen können verletzungsfrei gleichzeitig zum Staberl greifen. (mro, DER STANDARD, 9.5.2014)

  • Einmal im Monat können Hobbyköche Maleewan Fuchs bei einem Kochkurs in den Wok schauen.

    Einmal im Monat können Hobbyköche Maleewan Fuchs bei einem Kochkurs in den Wok schauen.

Share if you care.